simboli home invia una e-mail alla Provincia di Viterbo mappa del sito

  Home -> Turismo -> La Via Francigena nella Tuscia -> COMUNE DI ACQUAPENDENTE

Seleziona la lingua italiana Select English language Sélectionne la langue française Sprache wählen Deutsch

 

 

Kathedrale S. Sepolcro

Kathedrale S. Sepolcro

In dieser lebhaften kleinen Stadt macht sich der Einfluß der nahen Toskana bemerkbar. Sie ist das Zentrum einer der wichtigsten Landgemeinden in der Provinz Viterbo mit einer beachtenswerten Produktion von Hülsenfrüchten, Gemüse und Wein sowie mit handwerklichen Keramikbetrieben. Am Ortseingang trifft man auf den mittelalterlichen 'Julia de Jacopo' genannten Turm, der als Tor in der alten Stadtmauer diente, und gegenüber die Kathedrale Santo Sepolcro, die 1149 durch den Bischof Aldobrandino von Orvieto geweiht wurde. Wichtig ist auch die ursprünglich gotische Kirche S. Francesco, die einst der Jungfrau Maria geweiht war. Sie wurde 1149 geweiht und ging 1255 von den Benediktinern auf die Konventualen über. Nach einem Entwurf von Raffaele da Prato entstand zwischen 1506 und 1534 der Campanile, in dem drei Glocken hängen, von denen die größte von Giovanni da Ferentino 1472 gegossen wurde. Unter den herausragenden Monumenten ist die Brücke über den Fluß Paglia zu nennen, die Papst Gregor XIII. 1580 nach einem Entwurf des Architekten Fontana errichten ließ, weshalb sie auch Ponte Gregoriano genannt wird. Das Naturschutzgebiet des Monte Rufeno, 2 km nördlich von Acquapendente, erstreckt sich über 3000 ha in einer Höhe von 200-748 m ü.d.M. Hier leben in den jahrhundertealten Wäldern zahlreiche Tierarten wie etwa Wildschweine, Uhus, Steinmarder, Schildkröten. Das Gebiet ist sehr bezaubernd und eingerichtet für Wanderungen, Ausflüge zu Pferd, Picknick. Hier befindet sich das naturkundliche Museo del Fiore. Zu den beeindruckendsten Veranstaltungen zählt die Klingelmesse ('Fiera dei Campanelli'), die jährlich am Weißen Sonntag stattfindet und erstmals 1150 als Tauschmarkt vor allem von den Rompilgern aus allen Teilen Europas eingerichtet wurde. Am ersten Sonntag nach dem 15. Mai wird zur Erinnerung der Vertreibung Barbarossas das Fest der "Madonna del fiore" abgehalten, bei dem die sogenannten "Pugnaloni" (große religiöse und allegorische, aus Blumenblättern zusammengesetzte Bilder) durch die Straßen ziehen. Ebenfalls im Mai findet das Fest des hl. Antonius mit der Prozession der "Maurer" statt. Schließlich sei auf den Karneval von Acquapendente hingewiesen, der einer der lebhaftesten in der Provinz Viterbo ist, und bei dem die Tradition der Maskenwagen aus Pappmaché besonders gepflegt wird.

 

© 2010-2017 Provincia di Viterbo
torna in alto

PROVINCIA DI VITERBO
Via Saffi, 49 01100 VITERBO
Codice fiscale / Partita IVA 80005570561
Tel. 0761 3131(centralino) - Fax: 0761 313296
e-mail: provincia@provincia.vt.it

Uffico relazioni con il pubblico
Tel. 0761 313236 - Fax: 0761 313410
e-mail: urp@provicnia.vt.it